Baby it´s cold outside

Es war Anfang März und knackekalt.
Die Sonne schien aus voller Kraft.
Das Brautpaar strahlte ebenso und war bezaubernd hübsch.
Und ich war voll von verfreudiger Anspannung.

Dieses Brautpaar zählt zu sehr guten Freunden von mir. Die Hochzeit von Freunden zu begleiten ist immer ein ganz besondere Sache für mich. Allein weil ich emotional nochmal ganz anders involviert bin, bin ich dann etwas nervöser als sonst. Der hohe Anspruch auf authentische und natürliche Bilder ist aber immer derselbe.
Ich habe auf jeden Fall das Strahlen nicht aus dem Gesicht bekommen und meine Augen konnte ich kaum von dem umwerfenden Kleid meiner Freundin lassen.

In meiner Heimatstadt haben wir ein wunderschönes Standesamt. Das Trauzimmer befindet sich in einer alten herrschaftlichen Villa im Stadtpark mit angrenzendem Wintergarten. Dieser ist umringt mit farbenfrohen bleiglasverzierten Fenstern. Der großzügige Eingangsbereich ist bestückt mit Ornamentfliesen und großen dunklen Holztüren. Dann führt da noch eine breite Treppe nach oben und der üppige Leuchter, der da in der Mitte schwebt, gibt dem ganzen Flair noch das I-Tüpfelchen. Ich war schon sehr oft dort, um Fotos zu machen und bin immer wieder begeistert von der Villa und ihren Möglichkeiten für Fotos.

Demzufolge war ich garnicht so traurig, als wir uns dazu entschlossen bei der Kälte den Großteil der Fotos in der Villa zu machen.
Dank der Wetterfestigkeit der beiden konnten wir aber draussen starten. Hut ab nochmal!

Ich freue mich sehr darüber, dass ich diese kleine Serie der beiden hier zeigen darf.