Marina im Gewächshaus

Ich war bisher 2 x bei einem Blind-Date
Mein erstes Blind-Date habe ich letztes Jahr geheiratet und mein zweites Blind-Date habe ich über einen TFP-Aufruf bei Facebook kennengelernt.

Time for Pictures, eine ziemlich feine Sache. Man hat eine Idee und eine besondere Location zur Hand, man macht einen Aufruf, man kann sogar ein paar Kriterien aufstellen und dann melden sich ganz viele wunderbare Personen. Komisch fühlt es sich schon etwas an, dann eine auszuwählen. Aber ihr kennt es doch sicher auch, wenn ihr euch an ein Projekt wagt, wisst ihr doch wie es zum Schluss aussehen soll. Ihr habt schon gewisse Bilder im Kopf und dann passt vielleicht nur die eine Farbe, oder der eine Stuhl oder das eine Accessoire zu eurer Vorstellung.
So ähnlich war es mit Marina. Ich wollte grunchige Bilder, so leicht im 90er Jahre Stil, lange Haare, Tattooband...

Als ich ihre Fotos gesehen habe, die sie mir geschickt hat, wusste ich sofort "Jau, passt!"

Also haben wir kurz geschrieben und uns dann in Münster am Bahnhof verabredet.
Und es fühlte sich für mich tatsächlich wie ein Blind-Date an. Ich hielt Ausschau, zuppelte nochmal meine Bluse zurecht und um diesen nervösen Zustand zu umgehen, kaufte ich mir ein Handwerkerbuch vom Grabbeltisch, reduziert auf 2,99€ kann ja nicht schaden.

Marina war von Beginn an eine sehr bezaubernde junge Frau. Mit vielen starken Ansichten und Interessen. Eine Frau mit Meinung.
Und auch ähnlich kreativ, sie nimmt an Poetry-Slams teil. Ziemlich cool.

Sie war von der Location genauso begeistert wie ich und es dauerte nicht lange bis die ersten Ergebnisse im Kasten waren.
Hier seht ihr also die Gewächshausserie mit meinem 2. Blind-Date.

Danke Marina es war sehr schön. Und Danke an Helene Fischer.